16.06.2012

Immernoch kann ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass Francis nicht mehr bei uns ist und es wird auch noch seine Zeit dauern, bis seine Abwesenheit zur Normalität geworden ist. Doch wenigstens lässt Linus mich wieder an sich heran. Bis Donnerstag war das nämlich überhaupt nicht mehr der Fall und ich fürchtete schon, nun auch noch ihn zu verlieren. Jetzt kommt er aber langsam wieder auf mich zu. Er war den ganzen Dienstag verschwunden, wahrscheinlich auf der Suche nach Francis – tauchte aber just in dem Moment auf, als wir ihn beerdigten. Ich denke, er hat es verstanden, dass sein ‘kleiner Bruder’ nun nicht mehr heim kommen wird und alles Suchen nichts helfen wird. Ob und wann wieder eine neue Katze einzieht mache ich ausschließlich abhängig von Linus. Ich bin überzeugt, dass er mir zeigen wird, wenn er wieder einen Samtpfoten-Partner haben möchte. Ich schließe aber nicht aus, dass – wenn Katzenbabies hier auf die Pflegestelle ziehen sollten in diesem Sommer – hier eines hängen bleibt. Aber auch das mache ich dann abhängig von Linus. Ich denke, jetzt im Sommer ist es noch nicht so schlimm, da er ja sowieso die meiste Zeit draussen verbringt und dort Kontakt zu anderen Katzen hat, wie es im Winter wird, werden wir sehen. Ich wollte eine Collage machen von Francis, leider ist mein Grafikprogramm in den letzten Zügen abgestürzt und oh Wunder – ich hatte natürlich noch nichts gespeichert. Vielleicht finde ich ja die Tage noch einmal die Zeit und Kraft, das in Angriff zu nehmen. Ich würde ihm gern auf diese Weise ein Denkmal setzen.

Die Wildkaninchen draussen entwickeln sich indes eigentlich ganz gut, ich würde mir aber wünschen, dass sie nochmal ein wenig zulegen, denn im Moment sehen sie doch noch etwas knochig aus, weswegen auch sie jetzt ein wenig zugefüttert werden. Ich hoffe, dass sie dann endlich mal ein bisschen Gewicht und Größe aufbauen, um sie auswildern zu können.

Ganz anders da der kleine Stöpsel. Mittlerweile wiegt der kleine Stöpsel über 150 g und entwickelt sich prächtig, man kann ihn kaum fotografieren, so sprunghaft ist er. Er wird dann nächste Woche in einen größeren Käfig in die Küche umziehen. Entwickelt er sich weiter so gut, und die anderen 4 so langsam, werde ich vielleicht doch noch versuchen, die 5 zusammen zu bringen und dann gemeinsam auszuwildern.

 

Jumper und Loona scheinen sich gut an das Leben im Aussengehege gewöhnt zu haben und Jumper soll nun auch endlich seine eigene Seite bekommen. Er ist leider immer noch sehr scheu und ich freue mich schon auf das Einfangen des Springensfeldes, wenn wir am Gehege weiter arbeiten werden. Ich hoffe, das können wir bald, denn es ist immer noch einiges daran zu tun.
Blair indessen darf nun tagsüber gern auch mal Freilauf geniessen, die Trächtigkeitsquarantäne ist so gut wie um und ich glaube auch nicht mehr, dass da noch etwas nach kommt. Sie kann also nun guten Gewissens vermittelt werden.

Ansonsten war hier unter der Woche mit Gasthund und Tageshund eine Menge zu tun und Buddy geniesst nun erstmal 2 Tage frei von jeglichen Gasthunden. Er war dann gestern auch sichtlich genervt von dem Gewusel, was die beiden Kleinen veranstalteten. Er ist halt auch nicht mehr der Jüngste, mein Großer.
In der kommenden Woche muss dann noch einiges geplant und vorbereitet werden, für unseren Infostand für artgerechte Tiernahrung beim Pferdefestival nächstes Wochenende. Auch plane ich diverse Rabatt-/Gutschein-Aktionen für meine Angebote, mal sehen, was mir da noch so einfällt.
Ich möchte dem geneigten Leser auch wieder einmal die Seite mit den Vermittlungstieren und der Vermittlungshilfe ans Herz legen.

Geschrieben von: Tierservice Fehmarn

16. Juni 2012

Buy Me a Coffee

0 Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

28.02.2015

Ein junger Feldhase hat vor 2 Wochen das Tierwaisenjahr 2015 eröffnet. Meiner Meinung nach muss der Hoppler da bereits...

mehr lesen

25.10.2014

Oje, ganze zwei Monate ist der letzte Eintrag hier schon her. In der Zwischenzeit ist einiges passiert, ich versuche...

mehr lesen

24.08.2014

Das letzte Update ist ja schon ne ganze Weile her, aber so ist das hier im Sommer, man hat von Tag zu Tag eine neue...

mehr lesen