17.09.2012

Leider machen die vier Neuankömmlinge von Mittwoch mir einige Sorgen.

Nachdem sie am Ankunftstag schlecht getrunken haben, konnten wir uns einen Tag später über verschiedenste Gesundheitsprobleme sorgen. So war schnell klar, dass die gesamte Bande zwar an Katzenschnupfen litt und wir begannen noch am Donnerstag mit der Gabe von Antibiotika, aber das scheint nur der Anfang gewesen zu sein. Anscheinend wurden sie während der Zeit nach ihrem Finden bis zur Ankunft hier nicht – oder unzureichend – ausmassiert und so kämpften sie bis einschließlich Freitag mit bösen Verstopfungen, Kotabsatz war nur unter großem Geschrei möglich. Danach entwickelte sich ein leichter Durchfall – und seit gestern nix mehr, also kein Kotabsatz. Einer der vier hat auch wieder einen prallen Bauch, aber trotz Ausmassieren tut sich noch nichts. Ich werd den Zwergen dann vermutlich heute noch eine Wurmkur verpassen, vielleicht kommen wir damit ja weiter. Mittlerweile trinken die Zwerge dann allerdings teilweise so hastig, dass sie sich auch schon mal verschlucken dabei, was sehr ungünstig ist, weil dann ja wieder Gefahr für eine Lungenentzündung besteht, aber alles Ausbremsen hat bisher nichts genutzt, ich muss immer wieder die Flasche wegnehmen, wenn sie zu hastig werden, was sie dann noch mehr frustriert. Aber wenigstens ihr Appetit hat sich wunderbar entwickelt und Urin wird mittlerweile fast komplett selbstständig abgesetzt. Momentan sind sie noch in einem kleinen Käfig untergebracht, dort müssen sie nun auch noch bis Mittwoch ausharren, dann ziehen sie aber noch am Mittwoch in einen großen Käfig um. Momentan gibt es der Platz nicht her, bzw. die Ansteckungsgefahr mit Katzenschnupfen. Am Mittwoch soll die Tierärztin dann im Tierheim die vier mal anschauen.
Auch am Mittwoch beim Tierarzt vorstellen sollen sich die 5 großen Katzenkinder und bis dahin ist hier noch strengste Hygiene angesagt, um eine Übertragung des Katzenschnupfens auf die großen unbedingt zu vermeiden. Sie sollen am Mittwoch geimpft und gechipt werden und werden dann auch noch am selben Tag hier von ihren neuen Besitzern abgeholt werden. Also steht am Mittwoch dann ein Ausflug nach Oldenburg auf dem Programm – mit insgesamt 9 Katzen, verteilt auf zwei Transportkäfige, und diese getrennt voneinander transportiert. Schön, wenn man ein einigermaßen großes Auto besitzt.
Wenigstens ein Sorgenkind ist nun aber weniger hier, denn gestern noch haben wir die Taube in die Freiheit entlassen. Und sie war dann auch gleich so schnell weg, dass ein Bild nicht mehr möglich war. Nun muss sie allein ihren Weg finden und sich möglichst gut noch Winterspeck anfuttern.
Ansonsten gibt es nichts neues, das sind ja im Moment auch genug Sorgenbereiter 😉

Geschrieben von: Tierservice Fehmarn

17. September 2012

Buy Me a Coffee

0 Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

28.02.2015

Ein junger Feldhase hat vor 2 Wochen das Tierwaisenjahr 2015 eröffnet. Meiner Meinung nach muss der Hoppler da bereits...

mehr lesen

25.10.2014

Oje, ganze zwei Monate ist der letzte Eintrag hier schon her. In der Zwischenzeit ist einiges passiert, ich versuche...

mehr lesen

24.08.2014

Das letzte Update ist ja schon ne ganze Weile her, aber so ist das hier im Sommer, man hat von Tag zu Tag eine neue...

mehr lesen